SCHLIESSEN

Auf einen Blick

Suche

Pastor:innen

Wir sind zu zweit

Begleitet und geleitet wird die Thomas-Kirchengemeinde von unseren beiden Pastor:innen. Pastor Christian Müller-Tiedemann und Pastorin Sigrun König sind hauptamtlich bei Gottesdiensten, Seelsorge, Festen und Veranstaltungen für Sie und Euch da.

Bild: Pastorin Sigrun König (Jürgen Schindler, Pressestelle des Kirchenkreises Altholstein), Pastor Christian Müller-Tiedemann (Copyright: Susanne van den Bergh/Nordkirche)

Herzlich Willkommen, Pastorin Sigrun König!

Mein Name ist Sigrun König und ich bin Pastorin für die Nachwuchsgewinnung im Kirchenkreis Altholstein. Das heißt, ich versuche jungen Menschen in Schulen und auf Berufsfindungsmessen den Beruf der Pastorin/des Pastors näher zu bringen.
Pastorin-Sein ist einer der vielseitigsten Berufe, den ich kenne und ich übe ihn seit nunmehr 21 Jahren mit Leib und Seele aus.
Darüber hinaus möchte ich den jungen Menschen aber auch Kirche insgesamt als Arbeitgeberin schmackhaft machen. Wir haben so viele Arbeitsbereiche, in denen man tätig sein kann, und brauchen dringend engagierte junge Mitarbeitende. Das ist mir ein Herzensanliegen.
Zusätzlich darf ich jetzt für ein halbes Jahr die Thomaskirchengemeinde als Pastorin unterstützen.
Die ersten Begegnungen haben stattgefunden. Ich bin überaus freundlich von Ihnen als Gemeinde und von den Mitarbeitenden aufgenommen worden, und wir haben schon Gottesdienste miteinander gefeiert. Ich freue mich auf weitere (auch besondere) Gottesdienste, Amtshandlungen und Gespräche.
Bei Fragen und Anregungen sprechen Sie mich gerne an.
Weil ja auch immer ein wenig Neugier vorhanden ist, wer die Pastorin denn privat ist, noch ein bisschen etwas zu meiner Person:
Ich bin Mutter zweier wunderbarer erwachsener Kinder und fahre seit ca. 4 Jahren leidenschaftlich gern Fahrrad, auch im Urlaub. Bisher habe ich Litauen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern in Teilen mit dem Rad erkundet. Diesen Sommer soll es von Kiel aus Richtung Norderney gehen. Also wundern Sie sich nicht, wenn Ihnen auch auf dem Gemeindegebiet die Pastorin vom Fahrrad aus zuwinkt.

Foto: Jürgen Schindler, Pressestelle des Kirchenkreises Altholstein